Wissenschaftliches Fehlverhalten

Wissenschaftliches Fehlverhalten
Universität zu Köln

Das Rektorat der Universität zu Köln stellt wissenschaftliches Fehlverhalten in sechs Publikationen fest.

290901_web_r_k_b_by_rainersturm_pixelio-de

© RainerSturm | pixelio.de

Das Rektorat der Universität zu Köln hat in seiner Sitzung vom 28. Juni 2016 beschlossen:

I. Frau Dr. Tina Wenz ist in mehreren Fällen wissenschaftliches Fehlverhalten durch Falschangaben in Publikationen gem. § 6 Ziff. 1a) und b) der Ordnung der Universität zu Köln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zum Umgang mit wissenschaftlichen Fehlverhalten (GWP-O) vorzuwerfen.
II. Das Rektorat hat Frau Dr. Wenz aufgefordert, folgende Publikationen – soweit nicht, wie bei der unter Ziff. 4 genannten Publikation bereits geschehen – zurückzuziehen:

1. Di Domenico, A. ; Hofer, A., ; Tundo, F. and Wenz, T. (2014): Mitochondrial protein acetylation mediates nutrient sensing of mitochondrial protein synthesis and mitonuclear protein balance, IUBMB Life, 66 (11) 793-802,
2. Noe N., Dillon L., Lellek V., Diaz F., Hida A., Moreas C. T.,Wenz T. (2013); Bezafibrate improves mitochondrial function in the CNS of a mouse model of mitochondrial encephalopathy. Mitochondrion, 13(5) 417-426,
3. Wenz, T. Rossi, S.G., Rotundo, R.L. Spiegelman, B.M., and Moraes, C.T. (2009) increased muscle PGC-1a expression protects from sarcopenia and metabolic disease during aging. Proc. Natl. Acad. Sci. 106 (48) 20405-20410,
4. Wenz T., Luca C.; Toracco A.,Moraes C.T. (2009) mTerF2 regulates oxidative phosphorylation by modulating mtDNA transcription, Cell Metab. 9(6); 499-511,
5. Wenz, T. Diaz, F., Spiegelman, B.M., Moraes C.T. (2008); Activation of the PPAR/PGC-1alpha Pathway Prevents a Bioengergetic Deficit and Effectively Improves a Mitochondrial Myopathy Phenotype. Cell Metab. 8; 249-256,
6. Wenz, T.; Diaz, F., Hernandez D., Moraes C.T. (2009); Endurance exercise is protective for mice with mitochondrial myopathy. J. Appl. Physiol, (106; 1712-1719.

III. Da innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Frist keine Klage gegen den Beschluss des Rektorates erhoben wurde, ist der Beschluss nun bestandskräftig.

IV. Die Universität zu Köln distanziert sich nachdrücklich von Zustandekommen und Inhalt der genannten Publikationen und hat die fraglichen Journale sowie die von dem Rektoratsbeschluss betroffenen Personen und Institutionen, informiert.

Kontakt:
Dr. Patrick Honecker MBA
Mail: patrick.honecker@uni-koeln.de