Shortlist beim Max Ophüls Preis

Shortlist beim Max Ophüls Preis
Macromedia

Macromedia-Absolventen erfolgreich!

499883_web_r_by_miriam-trescher_pixelio-de

© Miriam Trescher | pixelio.de

“EINMAL BITTE ALLES” läuft im Wettbewerbsprogramm Spielfilm beim renommierten Filmfestival Max Ophüls Preis. Der Film der Regisseurin Helena Hufnagel konkurriert als einer von 16 nominierten Produktionen um sieben Preise. Produziert wurde der Film von der filmschaft maas & füllmich der Macromedia-Absolventen Torben Maas und Christian Füllmich sowie COCOFILMS.

Unter 140 eingereichten Produktionen konnte sich der Kinofilm „EINMAL BITTE ALLES“ von Regisseurin Helena Hufnagel für den Spielfilmwettbewerb des 38. Filmfestivals Max Ophüls Preis qualifizieren. Der Film konkurriert als eine von 16 nominierten Produktionen um sieben mit insgesamt 75.000 Euro dotierten Preise.

Anerkennung in den Fachkreisen

Die Bachelorabsolventen (Medienmanagement B.A.) Torben Maas und Christian Füllmich freuen sich über die Sichtbarkeit von „EINMAL BITTE ALLES“: „Das Filmfestival Max Ophüls Preis gehört zu den anerkanntesten Bühnen für den deutschen Filmnachwuchs. Dort Premiere feiern zu dürfen, ist eine wahnsinnig tolle Reputation, über die wir uns sehr freuen“, so Torben Maas.

Christian Füllmich ergänzt: „Ich freue mich auf die Festivaltage in Saarbrücken. Vor allem ist es immer aufregend, einen Film das erste Mal vor Publikum zu zeigen und unmittelbar die ersten Reaktionen zu erfahren. Schließlich weiß man ja vorher nicht, wie diese ausfallen werden. Spannung ist also garantiert.“

Weitere Informationen