Die Weltmeisterschaft 2018 fest im Blick

Die Weltmeisterschaft 2018 fest im Blick
„Spielanalyse-Team Köln“

Zweite Kohorte des Zertifikatsstudiengangs „Spielanalyse-Team Köln“ startet am 27. Januar 2017.

dshs_1Das Institut für Kognitions- und Sportspielforschung und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führen ihre langjährige erfolgreiche Kooperation mit einer zweiten Kohorte des Zertifikatsstudiengangs „Spielanalyse-Team Köln“ an der Deutschen Sporthochschule Köln fort.

„Wir wissen es sehr zu schätzen, dass der DFB unseren Zertifikatsstudiengang erneut vollfinanziert und darüber hinaus mit elitärer Expertise unterstützt“, zeigt sich Professor Daniel Memmert, Leiter des Instituts für Kognitions- und Sportspielforschung und wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs, erfreut und betont: „Es ist in der deutschen Verbandswelt nicht selbstverständlich, solche finanziellen und personellen Budgets in universitäre Lehre zu investieren.“ So wird es möglich, dass der vor zwei Jahren ins Leben gerufene Zertifikatsstudiengang „Spielanalyse-Team Köln“ im Jahr 2017 mit einer zweiten Kohorte starten kann. Erneut erwartet die TeilnehmerInnen eine intensive praxisnahe Ausbildung in dem noch recht jungen Berufsfeld der Spielanalyse im Sportspiel Fußball.

„Diese Partnerschaft ist ein Musterbeispiel in der Ausbildung, wie Wissenschaft mit der Praxis verknüpft werden kann. Das ist für beide Seiten befruchtend“, lobt Christofer Clemens, Leiter Scouting und Spielanalyse des DFB, den Studiengang. Relevante Erkenntnisse aus dem Studiengang könnten direkt für die Arbeit mit den Nationalmannschaften genutzt werden. Auch der Assistenztrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft Thomas Schneider ist von dem Konzept überzeugt: „Nicht nur die Quantität des Investments in diesen Studiengang und die damit verbundene Unterstützung bei der Arbeit mit der Mannschaft sind beeindruckend, sondern vor allem die Qualität. Deshalb ist der Weg in die Praxis über diesen Studiengang so kurz.“ Die praxisnahe Ausbildung wird damit eine wichtige Unterstützung für die deutsche Mannschaft bei der FIFA WM 2018 in Russland sein.

Der Zertifikatsstudiengang „Spielanalyse-Team Köln“
Der Zertifikatsstudiengang erfolgt durch eine Vollfinanzierung durch den DFB. Damit kann eine komplette Arbeitsstelle für Spielanalysen zur administrativen sowie inhaltlichen Begleitung am Institut für Kognitions- und Sportspielforschung unterhalten werden. Die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter Martin Vogelbein und Alexander Otto werden dort zusammen mit studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften die Geschicke für die nächsten zwei Jahre leiten.  Sie werden 60 Studierende in die Spielvision des DFB, moderne Spielanalyse und professionelles Scouting einweisen. Neben der Gegneranalyse am PC und der Erstellung von Einzelspieleranalysen wird auch der Umgang mit Liveanalysen von Spielen Teil der Ausbildung sein. Hierzu unterstützen die Studierenden die Trainer der Landesverbände bei den DFB-Sichtungsturnieren sowie die DFB-Torwarttrainer bei deren Elite-Camps.